Home Kontakt Intranet
Suche 
 

Logo BKG    

  Bayerische Krebsgesellschaft e.V. - ZUHÖREN. BEGLEITEN. HELFEN.  

Juni 2017    

Newsletter 2/2017


Liebe Leserinnen und Leser,


jetzt im Juni werden die Röcke und Hosen wieder kürzer. Wir verbringen
mehr Zeit im Freien und genießen die Sonne. Sie bringt Wärme, Leichtigkeit
und Freude in unser Leben und sorgt auch für die Bildung von Vitamin D.
Aber wie bei fast allem, entscheidet auch hier das richtige Maß. Damit sich
die Haut nicht rötet, gehören Sommerhut, Sonnenbrille und Sonnenschutz-
creme jetzt zum wichtigsten "must have" des Sommers.

Immer noch unterschätzen viele Menschen die Intensität der Sonne. Sie
gehen unzureichend geschützt ins Freie und bekommen einen Sonnenbrand.
"Nicht so wild", denken manche und liegen damit falsch. Denn die Haut
vergisst nichts. Jede noch so kleine Rötung schädigt die Hautzellen. Erst
viele Jahre oder Jahrzehnte später kann daraus Hautkrebs entstehen. So
führt der sorglose Umgang mit der Sonne allein in Deutschland zu einem
jährlichen Anstieg der Hautkrebserkrankungen um 7-10 Prozent.
Erschwerend kommt hinzu, dass nicht jeder Hautkrebs auf den ersten Blick
erkennbar ist. Nur wenige Menschen wissen zum Beispiel, dass es neben
dem eher seltenen schwarzen Hautkrebs (rund 20.800 Neuerkrankungen
pro Jahr) auch einen häufig auftretenden weißen Hautkrebs (203.500
Neuerkrankungen pro Jahr) gibt. Er erscheint oft harmlos, kann unerkannt
aber gefährlich werden. Was Sie tun können, erfahren Sie in unserem
aktuellen Newsletter.

Ihr Team der Bayerischen Krebsgesellschaft e.V.

 

» Titelthema: Weißer Hautkrebs – unerkannt oft gefährlich
» Krankheitsbewältigung: Bei Krebs in eine Selbsthilfegruppe? Na klar!
» Radeln schützt vor Krebs: Auf zur Radln gegen Krebs Tour 2017
» Ankündigung: Augsburg bekommt einen Frauenlauf

 

Titelthema
Weißer Hautkrebs – unerkannt oft gefährlich

Dr. Ose Rademacher

 

Die meisten Menschen wissen, dass zu viel Sonne nicht gut
ist und Hautkrebs auslösen kann. Vom schwarzen Haut-
krebs, bei dem es sich um eine bösartige Tumorerkrankung
der Haut handelt, hat fast jeder schon mal gehört. Dass es
aber auch weißen Hautkrebs gibt, der unerkannt gefährlich
werden kann, ist den wenigsten bekannt. Wir wollten
wissen, was heller Hautkrebs ist und sprachen deshalb mit
Frau Dr. Ose Rademacher von der Europäischen Hautkrebsstiftung.

 
» mehr » nach oben

"Bei Krebs in eine Selbsthilfegruppe? Na klar!"
Der Austausch in der Gruppe hilft bei der Krankheitsbewältigung

Krebs Selbsthilfegruppen   Sicher gibt es Menschen, die im Fall einer Krebserkrankung
sagen: "Ich brauche keine Selbsthilfegruppe, da muss ich
alleine durch!" Das ist aber eher die Minderheit. Viele sind
dankbar für den Austausch mit anderen Betroffenen. Und
das zu Recht, denn sie profitieren vom offenen Umgang mit
der Erkrankung, den Erfahrungen langjähriger Gruppen-
leiter und der mentalen Unterstützung durch die Gruppe.
 
» mehr » nach oben

Radeln schützt vor Krebs
Auf zur Radln gegen Krebs Tour 2017!

Radeln gegen Krebs   Radeln schützt vor Krebs: Wer regelmäßig mit dem Fahrrad
zur Arbeit fährt, senkt sein Risiko, an Krebs zu erkranken,
das haben laut Ärztezeitung jüngst britische Wissenschaft-
ler herausgefunden. Also holen Sie doch mal wieder Ihr
Fahrrad aus dem Keller und machen mit, denn am 29. Juli
2017 findet in Dachau wieder unsere Benefiz-Tour "Radln
gegen Krebs" statt. Jeder kann mitradeln.
 
» mehr » nach oben

Ankündigung
Augsburg bekommt einen Frauenlauf

Augsburger Frauenlauf

  Am 8. Juli 2017 gehen beim ersten Augsburger Frauenlauf
rund um das Rosenaustadion bis zu 1.000 Läuferinnen auf
die fünf und zehn Kilometer langen Strecken. Wir freuen
uns, dass Initiatorin Katja Mayer den Frauenlauf nach
Augsburg holt und uns als Charity-Partner mit ins Boot
nimmt! So kommen pro Starterin je zwei Euro als Spende
unserer "Stiftung Augsburg gegen Krebs" zugute. Egal ob
Profi-Läuferin oder Sport-Muffel, jede Frau ist beim Frauen-
lauf herzlich willkommen! Wir wollen den Frauen mit diesem
Event Lust auf Bewegung machen. Denn gemeinsam zu
laufen, macht Lust auf mehr. Start der fünf und zehn
Kilometer langen Läufe ist um 17 Uhr am Rosenaustadion.
Dort erwartet alle Läuferinnen ein buntes Rahmenpro-
gramm.
 
» mehr Infos » nach oben

 



   
 

 

 

 

 

 

Besuchen Sie uns bei facebook Twitter Folgen Sie uns auf twitter
Bayerische Krebsgesellschaft e.V. - Nutzungshinweise - Datenschutz - Impressum Schrift vergrößern   Schrift normal   Schrift verkleinern    Drucken